Über uns

Gegründet im Jahre 1988 wuchs die Gruppe rasch auf ca. 30 Maskenträger -ausschliesslich Männer –  an.

Sie stellen mit ihrem Häs aus schwarzen Hosen, farbigen, wallenden Hemden, Ledergamaschen und -wams sowie über kreuz getragenen massiven Eisenketten die Bösewichter dar, welche im Mittelalter im Horber Schurkenturm hinter meterdicken Mauern einsitzen mussten.

Auffällig an dieser Gruppe ist die Tatsache, daß es hier keine zwei identischen Masken gibt. Jedem Häs wird ein individuelles Gesicht verpasst, womit eine interessante, abwechslungsreiche und lebendige Gruppe geschaffen wurde, welche für ihre manchmal rauhen Späße landauf landab bekannt (und berüchtigt) ist.

Zum mittelalterlichen Auftritt der Schurken gehört weiterhin ein fahrbarer Pranger, in welchen bei den Umzügen bevorzugt junge Frauen und örtliche Prominenz (in genau dieser Reihenfolge) manch denkwürdige Minute verbringen dürfen…